Axxerion migriert in die Google Cloud

Um die Anforderungen an einen intelligenten Arbeitsplatz zu erfüllen, muss sich das Facility Management ständig weiterentwickeln und anpassen. Auf Software- und Technologieebene geht es nicht mehr nur um die Rationalisierung und Automatisierung von Best-Practice-Prozessen.

Der Gebäudebetrieb wird zunehmend durch Echtzeit-Datenströme von Sensoren, Gebäudemanagementsystemen und Benutzergeräten ergänzt. Diese Datenpunkte liefern Live-Informationen, z. B. über die Umgebungsbedingungen und die Nutzung der verschiedenen Räume durch die Nutzer. Solche Anwendungen erzeugen große und komplexe Datensätze, die in der Regel eine Kombination aus strukturierten, halbstrukturierten und unstrukturierten Daten sind.

Um die Leistungsfähigkeit dieser „Big Data“ zu nutzen, bieten Cloud-native Datenplattformen klare Vorteile in Bezug auf Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Geschwindigkeit. Aus diesem Grund hat unser Produktpartner Spacewell seine Lösungen auf der Google Cloud neu aufgebaut und die gesamte Nutzerbasis im Frühjahr/Sommer 2021 migriert.

Spacewell hat sich für die Google Cloud Platform (GCP) entschieden, da diese im Vergleich zu anderen großen öffentlichen Cloud-Anbietern wie Microsoft Azure, Oracle oder Amazon Web Services über eine einzigartige Auswahl an modernen und spezifischen Komponenten verfügt. Google Cloud Platform (GCP) läuft auf derselben Infrastruktur, die Google intern für seine Endnutzerprodukte wie Google Search, Gmail, Google Drive und YouTube verwendet.

Vorteile der Verlagerung der Dateninfrastruktur in die öffentliche Cloud

 

Eine Cloud-native Plattform wie Google Cloud bietet eine Reihe von Vorteilen in Bezug auf

  • Schnellere Entwicklung von Plattformlösungen als mit privaten Clouds möglich
  • Erhöhte Flexibilität bei der Datenresidenz: Wir haben zwei vollständig getrennte Instanzen auf Google Cloud erstellt – eine in den USA, eine in Europa (mit der Möglichkeit, bei Bedarf schnell neue Instanzen zu erstellen, z. B. in APAC)
  • Implementierung von Cloud-basierten Best Practices
  • Verbesserte Leistung und Stabilität
  • Sofortige Skalierung und Elastizität
  • Verbesserte Betriebszeit
  • Erweiterte Sicherheitsfunktionen
  • DSGVO-Konformität und Datenschutz
  • Standardmäßige Verschlüsselung für Daten während der Übertragung und im Ruhezustand
  • Harte Multi-Tenancy-Implementierung (Mandantenfähigkeit): Jeder Mandant in Cobundu wird in seiner eigenen dedizierten Umgebung eingerichtet, in der alle Daten vollständig von anderen Mandanten isoliert sind.

Herausforderungen und Ergebnisse der Migration

Auf den ersten Blick sahen die alte und die neue Umgebung einander vielleicht ähnlich, aber in Wirklichkeit waren sie technisch völlig unterschiedlich. Daher war diese Operation, die Spacewell in Zusammenarbeit mit DevoTeam durchführte, kein „einfacher“ Lift & Shift von einem Hosting-Typ zum anderen.

Es war eine anspruchsvolle Reise von einer alten Infrastruktur und Architektur zu einer neuen Cloud-nativen Infrastruktur.

Die Migration wurde im Jahr 2021 in einem Zeitrahmen von 3 Monaten durchgeführt. Die Vorbereitungen begannen im Jahr 2018, die eigentliche Entwicklung begann im Jahr 2019.

Eine breite Mehrheit (95 %) der Kunden wurde ohne jegliche Auswirkungen migriert, das heißt:

        • Die Benutzer konnten sich immer einloggen, ohne Ausfallzeiten
        • Dashboards und Touchpoints waren immer verfügbar, ohne jegliche Ausfallzeit
        • Es gingen keine historischen Daten verloren und das Sensor-Streaming (Live-Daten) wurde nie unterbrochen
        • Bei den verbleibenden 5 % der Kunden, die in gewissem Maße von der Migration betroffen waren, handelte es sich um Kunden mit sehr spezifischen Integrationen oder um Kunden, die sich noch in der Implementierungsphase befanden. Von diesen Kunden erhielten wir positives Feedback über die Art und Weise, wie die Migration durchgeführt wurde

 

Mythen über Google Cloud entlarvt

Google verarbeitet ebenso wie Facebook oder Amazon eine riesige Menge an (persönlichen) Daten. Sie schürfen sie, algorithmisieren sie und nutzen sie, um gezielte Werbung zu verkaufen. Ist es also wirklich eine gute Idee, Google die Daten Ihres Arbeitsplatzes anzuvertrauen?

Google ist ein großes Unternehmen, das einer noch größeren Muttergesellschaft, Alphabet, gehört. Und Daten sind ihr Kerngeschäft. Daher halten viele Menschen Google für den „Big Brother“, der alle ihre Online-Aktivitäten überwacht. Infolgedessen werden verschiedene Mythen über Googles Einstellung zum Datenschutz verbreitet. Wenn man jedoch die Updates zu Googles technology policy issues prüft, stellt man fest, dass sich ein anderes Bild zeichnet.

 

 

Whitepaper