5 Schnittstellen, die Ihnen eine moderne CAFM-Lösung bieten sollte

Dadurch, dass die Vernetzung der Unternehmensbereiche, unter gleichzeitiger Leistungssteigerung der verbundenen Computertechnik, stetig voranschreitet, lässt sich CAFM-Software in den meisten Fällen problemlos in die schon bestehende IT-Infrastruktur einbinden. 

Häufig sind im Facility Management jedoch Schnittstellen zu bereits vorhandenen Softwarelösungen notwendig, damit Informations- und Wissensverwaltung den Anforderungen gerecht werden. 

Jede Organisation verwaltet eine bestehende Datenbank von Informationen, z.B. Mitarbeiter, Inventar oder Listen von Personen Unser Import-Modul ermöglicht es Ihnen, zu Ihren bestehenden Systemen einfach und schnell eine Verbindung herzustellen.

Die folgenden 5 Optionen bietet Ihnen unser Import-Modul zur Einrichtung Ihrer Schnittstellen:

 

1. Der Evergreen: “Excel” Im- & Export (CSV / XML)

Schenkt man einigen Brancheninsidern Glauben, ist Microsoft Excel das am häufigsten eingesetzte CAFM System in Deutschland. Daher ist die erste und einfachste Schnittstelle der manuelle Im- und Export von “Excel” Tabellen in Axxerion. Sie können in Axxerion als Austauschformat zwischen CSV oder XML wählen und ein Mapping-Tool erstellen, um Felder innerhalb von Axxerion einzurichten. 

Praktische Anwendungsfälle (Beispiele):  

  • Manueller Upload von Kontoauszügen
  • Import von Bestandsdaten oder Daten aus der Datenerfassung  
  • Upload von Jahres-Energieverbräuchen bzw. Abfallmengen von Ver– und Entsorgern 
  • Download von Reports zur Weiterleitung als ExcelTabelle

 

2. Der Wiederholungstäter: Zeitgesteuerter Austausch (SFTP Scheduler)

Auf dieselbe Art und Weise, wie Sie ein Austauschformat in MS Excel (CSV oder XML) wählen, um dann ein Field-Mapping-Tool zu erstellenmit dem Sie Felder in Axxerion im bzw. exportieren können, können die Daten über einen Web-Browser, via SFTP-Server oder per E-Mail importiert werden.  

Durch die zeitliche Steuerung des Imports können Daten automatisch, stündlich oder täglich synchronisiert werden. 

Entscheiden Sie sich für diese Schnittstellen-Variante, fallen lediglich einmalige Kosten für die Einrichtung des Austauschformats, des MappingTools und der zeitlichen Steuerung an.  

Praktische Anwendungsfälle (Beispiele):  

  • Stündlicher Abgleich von Stammdaten mit einem führenden ERPSystem (SAP o.ä.) 
  • Import von Verbrauch-Zählerdaten für das Energiemanagement im 15 MinutenIntervall 
  • Viertelstündlicher Abgleich von Auftragsdaten zwischen einem FM-Dienstleister und einem Auftraggeber  
  • Wöchentlicher Export von Standardberichten und SLAAuswertungen 
  • Täglicher Dokumenten-Import aus dem führenden Dokumentenmanagementsystem, mit automatisierter Zuordnung zum Standort bzw. zum entsprechenden Prozess in Axxerion 

 

3. Der Branchenliebling: Echtzeit-Schnittstelle (Webservices) 

 Die in der Softwarebranche beliebteste und technologisch am weitesten entwickelte Lösung ist die Einrichtung einer Echtzeit-Verbindung mit Webservices (REST/SOAP). 

Die Webservices sind eine Echtzeit-Schnittstelle, die eineInformationsaustausch der Datenobjekte beider Softwaresysteme (Axxerion <–> Externes System) ermöglicht. Das heißt, sobald ein Datensatz (Auftrag, Rechnung, Inventarverzeichniseintrag, etc.) erstellt, geändert oder gelöscht wird, kann diese Information innerhalb von Sekunden aus beiden Richtungen verarbeitet werden. 

Webservice-Schnittstellen zeichnen sich durch Ihre einfache Implementierung, die Online-Verfügbarkeit und die geringe Wartungshäufigkeit aus. 

Praktische Anwendungsfälle (Beispiel): 

  • Echtzeit-Schnittstelle zur REG-IS von Rödl & Partner. Die REG-IS verzeichnet über 2.000 Regelwerke und bietet die Auswertung der darin enthaltenen Inhalte und  ist daher ein effizientes und effektives operatives Werkzeug zur Regelwerksverfolgung im Facility Management. 
  • LiveSchnittstelle zu SAP, zum Import von Buchungssätzen nach Axxerion zur Erstellung von Betriebskostenabrechnungen 
  • Schnittstelle zum Katasteramt zum Abgleich der Daten der Liegenschaften samt Geo-Koordinaten und Eintragungen 
  • “Sinlge Sign On” durch Abgleich der Zugriffsberechtigungen aus der Active Directory des Kunden
  • Einsatz in der Lager und Vorratsverwaltung. Abgleich in Echtzeit der Warenein– und Ausgänge in Axxerion 

 

4. Der Ursprung des CAFM: CAD-Schnittstelle (DWG) 

Seit den Anfängen in den 1990er Jahren war die grafische Repräsentation FM-relevanter Daten über eine mehr oder weniger integrierte Grafikkomponente eine grundlegende Anforderung an ein CAFM.

Sollten Siüber CAD-Zeichnungen eines Gebäudes verfügenkönnen sie damit in Axxerion automatisch Räume und Abteilungen erstellen. Bei der Benutzung von Hyperlinks in einer CAD-Zeichnung können Verlinkungen zu Räumen, Personen und Ausstattungsgegenständen erstellt werdenEs ist außerdem möglich, CAD-Zeichnungen im DWG-Format in Axxerion einzulesen.  

Praktische Anwendungsfälle (Beispiele):  

  • DWG- und DWF-Dateien können mit den Räumen und Etagen verbunden werden. Dabei werden die Dateien automatisch ins PDF-Format umgewandelt.  
  • Wenn Sie DWG-Schemata verwenden, können Sie dadurch automatisch in Axxerion Flächen generieren. Sie müssen hierfür lediglich einen Hyperlink mit der Polylinie des Raumes verbinden. Die Abschnitte der Räume werden komplett automatisch hinzugefügt und anhand der Referenznummern in der Zeichnung werden automatisch neue Flächen im System erstellt.  
  • Sobald Sie Änderungen an DWG-Zeichnungen vorgenommen haben, können diese ganz einfach wieder in Axxerion importiert werden. Hieraufhin werden die Grundflächen neu berechnet und je nach Geometrie werden hierbei Räume neu generiert oder geschlossen. 

 

5. Die Zukunft des CAFM: Building Information Modelling (BIM) 

BIM-Modelle sind immer häufiger Bestandteil von Bauprojekten. Den Eigentümern werden BIM-Modelle zur Verfügung gestellt, die zahlreiche Informationen über ihre Gebäude und Anlagen enthalten können.  Axxerion ist imstande, BIM-Modelle, die im IFC Format angeliefert werden, zu speichern, die Flächen und Asset-Informationen zu extrahieren und in Axxerion zu importieren. 

Praktische Anwendungsfälle (Beispiele):  

  • Als Ausgangspunkt für ein effektives Gebäudemanagement wird das BIM-Modell von Architekten und Fachplanern bereits ab der Planungs- und später in der Bauphase mit zahlreichen Informationen gefüllt. Über die standardisierte IFC-Schnittstelle kann Axxerion diese Informationen extrahieren und in die Datenbank importieren. 
  • Einzelne Objekte in Axxerion können mithilfe von Hyperlinks direkt in den Modellen zugänglich gemacht werden. Diese Funktion kann dazu verwendet werden, die Dateninformationen eines Anbieters oder die Anzahl der noch offenen Arbeitsaufträge eines Anbieters zu überprüfen. 
  • Mit Axxerion können Sie jederzeit, ohne zusätzliche Plugins, von überall und über jedes Gerät auf die Modelle zugreifen. 

 

KOSTENLOSE DEMO

Suchen Sie eine CAFM-Lösung, die sich nahtlos in Ihre Systemlandschaft integriert? Unser Team unterstützt Sie kompetent bei der Analyse und der Einrichtung Ihrer Schnittstellen.

Kontaktieren Sie uns noch heute für eine kostenlose Demo und entdecken Sie die Vorteile von Axxerion.

Kostenlose Demo anfordern.

 

 

 

 

Whitepaper